K-Wurf Tagebuch

28.05.2024: Ella ist läufig!

Nach genau 8 Monaten ist Ella wieder läufig geworden. Vielleicht pendelt sie sich nun ja in diesem Rhythmus ein, nachdem sie uns beim letzten Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Da es ihre erste Belegung ist und ich ihre Stehtage nicht eingrenzen kann, gehen wir sicherheitshalber kommenden Dienstag zum ersten Progesterontest. Da Ellas Mutter auch eher früher dran war könnte das bei ihr auch so sein. Wir sind gespannt!

04.06.2024: 8. Läufigkeitstag

Heute kam Ella’s Frauchen zu uns und wir sind gemeinsam zum Tierarzt gegangen um ein paar Tropfen Blut für einen Progesterontest abnehmen zu lassen. Noch ist der Wert mit 0,4 ng/ml sehr niedrig. Wir testen daher am Freitag noch einmal und hoffen dann vielleicht schon einen Wert zu haben mit dem wir planen können.

Eine Entwurmung hat Ella gestern noch bekommen, sodass hoffentlich keine blinden Passagiere dabei sind. Ich vermeide es stets irgendwelche Chemie wie Entwurmungen, Impfungen oder Zeckenmittel während der Trächtigkeit zu geben. Manche Mittel können nämlich die Welpen stark schädigen.

07.06.2024: 11. Läufigkeitstag

Heute sind wir zum zweiten Progesterontest beim Tierarzt gewesen und der Wert liegt nun bei 2,7 ng/ml. Ich gehe davon aus, dass morgen die Eisprünge stattfinden. Wir haben uns daher für Sonntag Abend mit Duke’s Frauchen verabredet.

Auch gewogen und gemessen wurde Ella für die „Startwerte“. Die Zunahme bis kurz vor der Geburt dient mir dazu die Welpenanzahl abzuschätzen, was bisher immer sehr gut funktioniert hat.

Gewicht: 18kg
Bauchumfang: 50cm

09.06.2024: 13. Läufigkeitstag

Heute war es soweit, wir haben uns auf den Weg gemacht um Duke zu treffen!

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Da Lina’s Gesundheitszustand nicht mehr so besonders gut ist wollte ich sie ungern mitnehmen, denn der Stress hätte eventuell wieder das Vestibularsyndrom verstärkt. Aber auch über die Grenze (Duke wohnt in Luxemburg) hätte sie nicht mehr mitgekonnt, weil ich sie aufgrund des Alters nicht mehr gegen Tollwut habe impfen lassen. Somit habe ich zu Beginn von Ella’s Läufigkeit Duke’s Frauchen gefragt ob auch ein Treffen auf halber Strecke möglich wäre.
Nachdem sie bejahte, fragte ich zwei meiner lieben Welpenfamilien, welche jeweils einen Rüden aus dem J-Wurf haben, ob wir ggf. ihren Garten für das Hundedate nutzen dürfen. Wir durften und somit konnte ich meine Hunde alle zuhause lassen, was einiges erleichtert hat.
Ich bin immer wieder froh so liebe Menschen zu kennen, vielen Dank an euch alle, ohne euch wäre das so kaum möglich gewesen!

Gegen 15.30 Uhr haben Ella’s Frauchen und ich uns auf den Weg ins Saarland gemacht, wo Duke bei unserer Ankunft bereits wartete.

Erst einmal haben beide den Garten erkundet, ein bisschen markiert und sich dann langsam einander gewidmet. Sie haben einige Zeit lang gespielt und getobt und sich dabei kennengelernt. Sie waren sich direkt sympathisch, aber Ella wollte trotzdem erstmal überzeugt werden.
Duke ist ein Vorzeigerüde. Er ist konstant dran geblieben, jedoch ohne Ella zu überrumpeln. Es ging völlig ohne Hektik zu, ganz ruhig, vorsichtig, aber auch zielstrebig.

Es dauerte nicht allzu lange und wir konnte den ersten Deckakt verzeichnen mit 10 min Hängen. Beide haben das toll gemacht und sind sehr ruhig geblieben.
Danach gab es eine Pause und wir Menschen haben uns ein wenig unterhalten und schonmal Formalitäten (Deckschein) erledigt.
Später gab es noch einen zweiten Deckakt, dieses Mal mit 20 min Hängen.

Anschließend, nach gerade einmal 2 Stunden, haben wir wieder den Heimweg angetreten.

Nun heißt es abwarten und Daumen drücken, aber ich bin sehr guter Dinge, dass es klappt und wir um den 11.08.2024 den K-Wurf erwarten.